Ich fang dann mal von vorn an!

Als vor ein paar Monaten mein Arbeitskollege zu mir sagte: „Ej, Tommy! Kennst du den Eco-Grill?“.

War ich etwas überfordert… 😉 

Als wenn Grillen nich Öko genug wär, jetzt solls auch noch Eco werden  😉 

Und NEIN… Ich kannte ihn nicht! Als ich mir dann die Artikelbeschreibung durchgelesen habe, war mir klar das ich ihn testen muss! 

Hier geht’s direkt zum Eco-Grill 


Und so sieht er aus! 

Laut Verpackung gehen 10 Cent in die Wiederaufforstung… Was ja auch nicht schlecht ist 😉

Als er dann ausgepackt war, war ich mir nicht ganz sicher ob es ein richtiger Baumstamm ist… Was sagt Ihr?


Nun ja…

Wir zündeten ihn in unser heutigen Mittagspause an und nach ca 10 min war es soweit… Wir konnten das Grillrost auflegen und nach weiteren 10 Minuten konnten wir los legen!!!!


Für die ersten Würstchen war er zu heiß… Aber nach dem wir 4 Nackensteaks gegrillt hatten war er perfekt für weitere Würstchen!


Als krönenden Abschluss haben wir die restliche Hitze genutzt, um Hähnchenteile zu garen!

Ich muss euch sagen es ist ein Traum! Und es bleibt nichts vom Grill über außer das Grillrost 😉 was übrigens vom GBS-Sytem fast prädestiniert dafür ist!


Alles in allem muss ich gestehen,dass ich gerade noch mal 3 Stück geordert habe und für 21€ (7€ das Stück)  ist es auch nicht übermäßig teuer! Für einen Abend am See oder wo auch immer ist dieser Grill einfach ganz genau das richtige!

Hier noch mal der direkte Link zur Bestellseite!

Wenn Ihr diesen Supergrill schon kennt lasst mir Eure Meinung da, und wenn Ihr ihn erst jetzt kennt und austestet gerne danach einmal eure Meinung hier drunter…

Ich verabschiede mich für heute und wünsch euch #GutGlut!