1
Wir wollen euch nicht länger warten lassen!

Hier die Bilder unseres „Test-Grillens“,
Test-Grillen deswegen, weil wir zum ersten mal unser Fleisch online bezogen haben. Aus gesucht haben wir uns die Metzgerei Fritsch aus Train.
Auf den Fotos des Shops sieht das Fleisch – wie soll es anders sein – sehr gut aus.
Wir entschieden uns für 1,5 kg Entrecôte, ein hochwertiges Stück Fleisch unterhalb des Nackens, geprägt wir dieses durch das „Fettauge“, meist 2seitlich vom Steak!

Wir erwateten hier nicht die Qualität des GOP-Fleisches von DER FILETSHOP, haben aber ein Produkt bekommen das rundum perfekt war.

Als wir das Paket öffneten waren wir erst enttäuscht, da das gewünschte Fettauge nicht so ausgeprägt war wie erhofft.
Das reine Muskelfleisch war sehr Mager aber nicht trocken oder zäh, was uns sehr gefreut hat!
Das Fett, welches an den Steaks war, hat köstlich geschmeckt und ist auf dem Grill nicht verbrand!

Zwei Stücke von je ca. 500g haben wir in Bier eingelegt und eins haben wir pur gegessen, das Pure war wie immer besser 🙂